Tiefenentspannt

Manchmal kann man nicht wegschauen.
Sich nicht entziehen.
Selbst wenn man wollte.

Meistens ist es das Ungewohnte, Ungesehene, Ungehörte.
Nicht einmal schön sein muss es.
Nur anders.

Der Blick lässt sich nicht wenden, kehrt immer wieder zurück.
Das Ohr lauscht. Sich fast schon verzweifelt fragend wonach.
Oder die Nase versucht zu orten und zu bestimmen, was genau sie so auf Trapp hält.

Und manchmal ist das Ungewohnte nichts Fassbares.
Nichts, das zu sehen oder zu riechen wäre.
Zumindest nichts Ungewöhnliches.

Und doch kumuliert sich ein Gefühl.
Vertraut.
Und doch anders.
Ungewohnt und spannend.

Wie im Buchenwald bei Serrahn im Müritz Nationalpark.
Ein Wald, alt, weise, gelassen, entspannt.
Kein Geräusch, das hier nicht sein sollte.
Ruhe im natürlichsten Sinn.

Mit jedem Schritt taucht man ein in eine vertraute wie fremde Welt.
Lässt sich weiter treiben, die Gedanken ziehen.
Den Wald aufnehmend, spürend.
Und einfach nur diesen wunderbar ungewohnten Moment genießend.

Fotografiert mit 300mm, f5 und 1/30s.

About these ads

47 Gedanken zu “Tiefenentspannt

  1. Dieses ungewohnte Gefühl hast du wunderbar in Worte verpackt. Wie recht du hast.
    Tiefenentspannt und aufgewühlt muss so gar nicht im Wiederspruch zueinander stehen…. schöne Erkenntniss – danke.
    Das Foto ist bezaubernd – eine wirklich tolle Spieghelung.
    Lieben Gruss
    sonja

  2. Pingback: wochenrückblick 36/12 « farbigeaussichten

    • Freut mich, dass es Dir gefällt. Ich hatte in der Tat mal wieder Lust auf etwas eher klassisches. Auch wenn ich mir die ganz leichte Doppelbelichtung nicht verkneifen konnte. Und der Wald ist tatsächlich mehr als nur einen Besuch wert.

Ich freue mich auf Deine Sicht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s