Bäume, Bäume, …

… nichts als Bäume.

An die Zeilen musste ich in den häufiger denken.

In der letzten Zeit.

Hatte ich doch das Glück, öfter mal durch die Wälder rund um die Müritz zu streifen.
Und die Muße.

Mit Worten nicht zu beschreiben.
Großartig, wunderbar, überwältigend.
Stimmt alles, trifft aber nicht im geringsten, was ich dort empfand.
Gleich ob beim betrachten, fotografieren, sich treiben lassen.

Und weil manchmal Bilder viel mehr sagen als Worte. und es vor allem viel, viel besser ausdrücken, möchte ich euch in den nächsten Wochen einige meiner Arbeiten aus der Zeit dort vorstellen.

Bäume, Bäume

Mehrfachbelichtet mit 300 mm, f4 und 1/40s.

Sommerliche Schönheit

Damit gerechnet habe ich nicht.
Jedenfalls nicht um die Zeit.

Aber, ich habe mich getäuscht.
Genau richtig.
Der Zeitpunkt zumindest.
Für den Gedanken, der sich schnell entwickelt.

Nur eine Seerose zu zeigen.
Beim Erblühen, sich öffnen.
Beim Enstehen ihrer Schönheit.
Viel mehr als sich selbst braucht sie dafür nicht.

Fotografiert mit 300mm, f4 und 1/125s.

Seerose

In einer S/W-Variation findet ihr das Bild übrigens auch auf meinem zweiten Blog.

Trost-Los

Es könnte. Dürfte. Sollte. Müsste.
Tut es aber nicht.
Nicht im geringsten.

Nicht Start, Neuanfang, Aufbruch.
Frust statt Lust.
Das Jahr will ncht so recht in Schwung kommen.
Dauerberieselung von oben.
In grau und braun.

Und, ich gestehe, es hängt mir zum Hals raus.
Entweder soll er jetzt endlich kommen, der Winter.
Also so richtig. Und nicht wie am Wochenede mit einem Hauch Schnee.
Oder er bleibt einfach weg.
Schade drum, aber auch egal.
Hauptsache, dieser triste Blues verschwindet in der Schublade.
Und sei es nur für ein paar Minuten.
Wie an einem an sich ähnlichem Herbsttag auf dem Darß.

Fotografiert mit 300mm, f4 und 1/100s.

trost-los

Auf ein Großes

Und ein wunderbares, großartiges, spannend entspanntes 2015.

Viel wird passieren, viel wird sich entwickeln, sich verändern.
Und der Anfang läßt sich gut an.
Nein, hervorragend.

Nächsten Sonntag geht es los, die Tore meiner zweiten Ausstellung öffnen sich.
Endlich.

Danach ist der Kopf frei.
Für Neues.
Ideen.
Bilder.
Bücher.

ich bin gespannt.
Freue mich auf das Jahr.
Und auf euch.

Neujahr-2

Frohe Weihnachten

Auch wenn es draußen nicht schneit.
Niemand durch den Schnee stapft.
Der Regenschirm unverzichtbar scheint.

Weihnachten steht vor der Tür.

Und ich wünsche euch alle atemberaubende, besinnliche, charmate, dichte, entspannte, fröhliche, geruhsame, heitere, innigee, jauchzende, kreative, lebendige, musische, nachhaltige, optimistische, prosaische, quirlige, rauschende, sinnliche, tiefsinnige, urgemütliche, virtuose, weise, (xylophonische, yin-yanige), zeitlose Weihnachtstage.

Weihnachten