Auf ein Neues

Entscheidungen sind nicht leicht. Zumindest nicht immer.
Besonders nicht, wenn es um Dinge geht, die einem wichtig sind.

Manchmal braucht man einfach Zeit. Manchmal möchte man sich einfach nicht entscheiden.
Und manchmal weiß man gar nicht, dass eine Entscheidung nötig wäre.

Dieser Blog ist so ein Beispiel.
Lange hat er mich begleitet.
Lange hat er mir viel Spaß und Freude bereitet.
Lange habe ich mich gefreut, Bilder und Texte zu veröffentlichen.

Und noch viel länger habe ich es nicht mehr getan.
Glücklich bin ich nicht darüber.
Immer mal wieder habe ich den virtuellen Stift zur Hand genommen, wollte wieder beginnen, habe angefangen, veröffentlicht, es sein gelassen.

Meistens am Anfang eines Jahres. Wenn die Vorsätze neu, die Gedanken frisch sind. Und aufgrund der langen Dunkelheit auch etwas mehr Zeit vorhanden ist.
Angehalten hat es meist nicht lange. Was auch immer mich daran gehindert hat, der Enthusiasmus des Anfangs wollte sich nicht einstellen. konnte sich wahrscheinlich nicht.

Und natürlich dachte ich auch gegen Ende des letzten Jahres wieder über einen Neustart nach.
Und dachte, und dachte…

Nur angefangen habe ich noch nicht.
Die Vorzeichen andere als zu Beginn dieses Blogs, das Umfeld, die eigenen Sichtweise.
Fotografie ist nicht mehr nur Hobby, Ausgleich, Zeitvertreib.
Nein, Fotografie ist dass, was mich mittlerweile von morgens bis Abends beschäftigt.

Und das ist großartig.
Denn zumindest im Moment kann ich meinen Traum leben.
Kann fotografieren, veröffentlichen, ausstellen.
und werde es weiter tun.

Und weil ich mich geändert habe, wird auch dieser Blog sich ändern.
Nicht das Thema, nicht der Ansatz.
Aber der Inhalt.

So wie es schleichend ja in den letzten Jahren auch schon passiert ist.
Und vielleicht fange ich dann auch wieder Feuer.
Vielleicht entwickelt der Blog wieder seine ursprüngliche Lebendigkeit.

Deshalb habe ich den Zähler auf Null gestellt. Na ja, zumindest fast.
Die alten Beiträge sind archiviert.
Die neuen brauchen Platz und Freiheit, sich zu entfalten.

Ich freue mich drauf.

Advertisements

11 Gedanken zu “Auf ein Neues

    1. Ich fand es einfach schade, diesen Blog so allein zu lassen, hatte aber auch keine wirklich Verwendung. Jetzt habe ich zumindest eine Idee.
      Und bin gespannt.
      Schön, dass es dich freut.

    1. Schön, zu hören, dass es dich freut.
      So ganz anders wird es nicht werden. Ich wusste bloß lange Zeit nicht, wie es mit dem Blog weitergehen soll. Da habe ich einen Gedanken. Der sich natürlich um meine Bilder dreht.

Ich freue mich auf Deine Sicht

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s